Sportverein 1990 Ebersdorf e.V.

Presseschau: Spielbericht der OTZ vom 10. Spieltag

Rodger Ludewig, 11.11.2019

Presseschau: Spielbericht der OTZ vom 10. Spieltag

Die Vorzeichen vor dieser Partie waren klar verteilt. Die Ebersdorfer mit der zweitschlechtesten Defensive trafen auf die zweitbeste Offensive.

Somit ging der FSV Orlatal als klarer Favorit in diese Partie.

Aber ihre ansonsten spieltechnischen und torgefährlichen Qualitäten konnten die Gäste diesmal auf dem Nebenplatz nicht zur Geltung bringen, denn auf dem schlammigen und tiefen Geläuf waren kämpferische Tugenden gefragt.

Dies kam den Platzherren zu Gute, die mit aufopferungsvollem Kampfgeist und aggressivem Zweikampfverhalten dem FSV von der ersten Minute an Paroli bot und sich den Punkt am Ende verdienten.

Über den gewonnenen Zähler freute sich auch Ebersdorfs Trainer Rico Thiel: „Für uns ein absoluter Erfolg. Wenn man bedenkt, dass wir sehr viele Ausfälle zu verkraften hatten. Ich muss meiner Mannschaft großen Respekt für diese kämpferische Leistung zollen.“

Die Orlataler hatte zwar optische Vorteile, aber sie konnten aus ihren guten Ansätzen kein Kapital schlagen und wenn was aufs Tor kam, war Keeper Schau ein sicherer Rückhalt oder sie verfehlten den Kasten knapp.

Die Chancenverwertung bemängelte auch Thomas Könitzer, Co-Trainer der Gäste, im Nachgang: „Haben mehrere Chancen nicht genutzt.“

Dazu haderten sie mit einigen Schiedsrichterentscheidungen.

Die Gastgeber waren dagegen auch bemüht nach vorn den ein oder anderen Akzent zu setzen, doch ihr Augenmerk war mehr auf eine stabile Abwehr gerichtet, was ihnen auch gelang.

Somit geht die Punkteteilung auch in Ordnung, was auch die Gäste anerkannten.


Quelle:OTZ (Uwe Friedel)